*
top-menu
blockHeaderEditIcon
Bild-dna
blockHeaderEditIcon

Viral-Wellen-Therapie / Ultraschall

Schmerzende Bereiche werden mittels Ultraschall behandelt. In tief liegenden Gewebeschichten werden Wirkstoffe eingeschleust, die für eine Schmerzreduktion sorgen. Gleichzeitig wird die beschleunigte Lösung von krankmachenden Schlacken aus dem Zellzwischenraum angeregt. Durch die Steigerung des Lymphflusses werden die Schlacken abtransportiert. Das Gewebe wird entgiftet.

 

  • Zur Unterstützung bei Beschwerden von Sehnen, Bändern und Gelenken.
  • Bei stark beanspruchten Gelenken von Leistungs- und Freizeitsportlern.
  • Für Berufstätige mit körperlich stark beanspruchenden oder sitzenden Tätigkeiten
  • Für Übergewichtige, da durch das Zuviel an Gewicht die Gelenke besonders beansprucht.
     

Vitalwellen in der Schmerztherapie

Steffi Engel und Dr. Peter-C. Witt
(Auszug aus COMED 19.09)

In der Medizin und Naturheilkunde eröffnet die Applikation von Vitalwellen neue Wege in der Schmerztherapie, bei vielen Hauterkrankungen und auch zur gezielten Einschleusung von Medikamenten. Die Vital-Wellen-Therapie kombiniert therapeutische Ultraschallfrequenzen mit besonderen phytologischen Wirkstoffkombinationen, die über ein obligates Kopplungsmedium (Vitalwellen-Wirkstoffgel) in tiefere Schichten des Körpers eingeschleust werden.

Verhärtetes wieder in Schwingung bringen, Giftstoffe mobilisieren und abtransportieren und Wirkstoffe einschleusen – genau dieses Konzept setzt die Vital-Wellentherapie erfolgreich um. Sie bringt Energie und Schwingung in jede einzelne Zelle und das umliegende Gewebe. Wenn die Energie wieder fließt, schwindet der Schmerz.

 

Akute und chronische Schmerzen am Bewegungsapparat sind die alltäglichen Beschwerden vieler Klienten, welche in Naturheilpraxen Hilfe suchen. Im Laufe der Zeit entwickelt jeder Therapeut sein erfolgreiches Behandlungsschema, meist bestehend aus einer Kombination verschiedener Methoden, welche sich optimalerweise synergistisch ergänzen.

Biophysikalisches Prinzip der Vitalwellen

Im Mittelpunkt eines Vital-Wellengerätes steht der elektromechanische Wandler, Schallkopf genannt. Er besteht aus einem piezoelektrischen Material, z. B. aus Quarzkristallen. Die elektromagnetischen Schwingungen eines Generators verformen diese Kristalle, welche dadurch die Schallwellen erzeugen. Eine elektrische Hochfrequenzenergie wird so in mechanische Hochfrequenzenergie (Ultraschallenergie) gleicher Frequenz umgewandelt. Die wirksamen Frequenzen liegen etwa zwischen 900 und 1000 KHz und  im oberen Bereich bis zu 3,0 MHz. Für die physikalische  Wirkungen der Vital-Wellen stellen Sie sich den Schall wie eine Wasserwelle in einem Wellenbad vor, welche anflutet und einen gewissen Druck auf Sie ausübt. Beim Weiterwandern des Wassers entsteht ein Sog an Ihrem Körper, bis der Druck der nächsten Welle Sie erreicht. So ähnlich werden die einzelnen Zellen und das umgebende Gewebe durch die Schallwellen gewiegt, gedrückt und in Schwingung gebracht.

Schmerzbetrachtungen: Vitalwellen und TCM (Akupunktur)

Kaum blasen Ende September die ersten kalten Winde aus dem Osten, füllen sich die Praxen mit Wind und Kälte Erkrankungen. Die einen trifft der „Hexenschuß“ und läßt sie in gekrümmter Haltung schmerzhaft verharren, anderen haben sich „den Zug geholt“ und können den Kopf nicht mehr drehen.

Die Funktionen des Stütz- und Bewegungsapparates werden im Sinne der chinesischen Medizin durch die Zirkulation von Qi und Blut in den Leitbahnen ermöglicht und kontrolliert. Wind kann Kälte und Feuchtigkeit in den Körper transportieren und dadurch den Energiefluß

in den äußeren Körperregionen blockieren. Betroffen sind die Jing-Luo Leitbahnen, also die längsverlaufenden Luo-Leitbahnen und die tendino-muskulären Leitbahnen. Sie liegen oberflächlicher als die Hauptleitbahnen, zweigen von diesen ab und verzweigen sich immer weiter. Wegen der Oberflächlichen Lage an der Außenseite des Körpers spricht man von „äußerlichen Erkrankungen“. Schmerzhafte Beschwerden des Bewegungsapparates stellen sich als Zeichen von Zirkulationsstörungen = Stagnation von Qi und Blut dar. 

 

Wenn Qi und Blut frei fließen, gibt es keinen Schmerz

Wo Schmerzen sind, fließen Qi und Blut nicht frei.

 

 

Kontakt-rechts
blockHeaderEditIcon

Sie fühlen sich inspiriert und angesprochen.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

Naturheilpraxis Jutta Schürmeyer

Kötherkamp 59a
31228 Peine
Fon: 05171 - 988 91 58
Fax: 05171 - 988 91 59

E-Mail: info@heilweisen.net
Internet: www.heilweisen.net

footer-menu
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail